• Für Lehrer

Startseite > Für Lehrer > Broschüre Lehrerinformation

Broschüre Lehrerinformation

Broschüre Lehrerinformationen

Für die Integration des Messebesuches in den Unterricht zur Berufsorientierung haben wir für Sie ein Konzept mit Aufgabenvorschlägen und Arbeitsfeldern vorbereitet. Das Konzeptmaterial enthält nach Klassenstufen unterteilte Aufgabenvorschläge und eine mögliche Strukturierung der Vor- und Nachbereitung des Messebesuches. Für eine weitere Optimierung unserer Materialien freuen wir uns über Ihre ergänzenden Anregungen und Hinweise, die Sie uns gern per Mail (info@jobfactory.de) oder Telefon (0381 - 44 00 777) mitteilen können.

Lehrerinformationen

Lehrer sind auf der JOBFACTORY weit mehr als nur Gruppenbetreuer. Damit Schüler möglichst viel Nutzen aus der Messe ziehen können, sollten sie dementsprechend vorbereitet werden. Diese Zusammenfassung soll Lehrern dabei helfen, den Berufsorientierungsunterricht zu gestalten.

Schüler der Klassen 7 und 8

Diese Schüler verfügen in der Regel nur über eingeschränkte Kenntnisse über die Vielfalt der möglichen Berufsbilder und Studienrichtungen. Persönliche Präferenzen und Berufswünsche haben sich hier zumeist noch nicht ausgebildet. Für diese Klassenstufen gilt es, das Spektrum der bekannten Berufe und Studienmöglichkeiten in der Breite zu erweitern und das Interesse am Thema Berufsorientierung grundlegend zu wecken.

Schüler der Klassen 9 und 10

Die Schüler dieser Klassenstufen verfügen zumeist über konkrete Vorstellungen über ihre berufliche Zukunft. Die Zahl der in Frage kommenden Wunschberufe hat sich bei ihnen aufgrund persönlicher Neigungen und schulischer Leistungen auf wenige Berufsbilder reduziert. Diese Klassenstufen benötigen gezielte Detailinformationen zu einzelnen Berufen, um Alternativen abzuwägen und den Bewerbungsprozess zu initiieren. Ihnen ist ferner ein Feedback aus der Praxis zu ihrem persönlichen Leistungsstand und dem Anforderungsprofil des jeweiligen Berufsbildes wichtig.

Schüler der Klassen 11 und 12

Oft interessieren sich diese Schüler für ein anschließendes Studium.  Dazu sollten sie ihre Vorstellungen darüber festigen, welche persönlichen Fähigkeiten sie zu Fertigkeiten ausbauen wollen. Außerdem benötigen sie einen Überblick über die möglichen Studienrichtungen und Abschlüsse, die ihren persönlichen Neigungen und Fähigkeiten entsprechen. Wer sich nicht auf ein Studium vorbereitet, sollte vor allem auf berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung aufmerksam gemacht werden.

Vorbereitung

Je nach Klassenstufe bietet die Broschüre im Download Ansätze zur Vorbereitung der Schüler. Diese führen von einer Groborientierung, in der allgemein erarbeitet wird, welche Möglichkeiten im Verlauf der beruflichen Ausbildung offen stehen, über eine Feinorientierung bis hin zur Detailorientierung, bei der sich Schüler konkrete Fragen zu bestimmten Unternehmen auf der JOBFACTORY überlegen. Des Weiteren empfehlen wir die Schüler auf die Gespräche mit den Ausstellern vorzubereiten und durch eine vorab erfolgte Wegplanung den Messebesuch möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Während des Messebesuchs

Auf der Messe selbst ist es ratsam die Schüler in kleine, möglichst nach gleichen Interessen gegliederte Gruppen aufzuteilen. Dennoch kann man als Lehrer jede Gruppe für eine gewisse Zeit begleiten, um einen Eindruck von der Effektivität der Gesprächsführung der Schüler zu erhalten und bei Bedarf zu helfen.

Nachbereitung

Eine gründliche Auswertung des Messeaufenthalts ist mindestens genauso wichtig, wie die Vorbereitung. Schüler sollten dabei von ihren Entdeckungen berichten und Lehrer ihren Eindruck schildern. Nachdem sich die Schüler über die jeweiligen Erfahrungen ausgetauscht haben, kann man abschließend gezielt weiteren Berufsorientierungsunterricht erteilen oder Hinweise zur anschließenden Recherche und Vertiefung der Thematik im Rahmen der auf der Messe gebildeten Kleingruppe geben.

Auch wir vom JOBFACTORY-Veranstaltungsteam können von Ihrer Auswertung profitieren. Nur durch Ihre Hinweise und Rückmeldungen können wir die Messe zukünfitg noch bedarfsgerechter gestalten. Füllen Sie dazu einfach die Feedback-Bögen direkt nach der Messe aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Das gesamte Konzept zur Einbindung des Messebesuchs in den Unterricht zur Berufsorientierung steht für Sie im obereren Link zum Download bereit.